0151-24 06 38 97 anjamattner@me.com

EEH Beratung

Emotionelle Erste Hilfe in Schwangerschaft, Geburt, Babyzeit, Elternzeit

Emotionelle Erste Hilfe (EEH) für eine liebevolle Eltern- Kind Bindung

Ein körperorientierter Beratungsansatz, der bei Krisenintervention
und Bindungsförderung von Eltern, Babys und Kindern eingesetzt wird.

Niergends können wir Glück und Angst so intensiv erfahren, wie in der Begleitung eines neugeborenen Kindes.

Thomas Harms

Endlich Mama!!! Endlich Papa!!! Ein wundervolles Abenteuer beginnt, doch…

Oft läuft nicht alles so, wie es in den Büchern steht.
Müdigkeit, Erschöpfung und häufiges Weinen der Kleinen, können die Eltern an ihre Grenze bringen.
Auch für das Kind ist die Schwangerschaft und die Geburt ein sehr prägendes Erlebnis.
Den „Alltag wuppen“ und gleichzeitig für des Kind da sein, muss sich erst langsam einspielen…
Die Partnerschaft wird plözlich auf die Probe gestellt. Dein Leben rückt in ein anderes Licht.
Durch den Schlafenzug geht man manchmal quasi auf dem Zahnfleisch durch den Tag.
Neue Aufgaben und Verantwortung – das ist nun die neue Realität.

Wie unterstützt dich die EEH?

  • Du lernst, den Alltag ruhiger und gelassener zu gestalten und Deiner elterlichen Intuition zu vertrauen.

  • Du lernst, Deine Körpersignale als Informationsquelle zu nutzen, um Dein Baby und das emotionale Geschehen besser zu verstehen.

  • Du lernst, bei Dir zu bleiben und dich, besonders in stressigen Situationen mit Dir selbst zu verbinden.

  • Du lernst Dich feinfühlig einzustimmen.

  • Du findest in Deinem Körper erneut Sicherheit und Halt.

  • Somit kannst du auch deinem Kind ein sicheres Feld bieten, Deinen Schutz und Deinen Halt.

  • Du lernst, Dein Kind liebevoll durch den Prozess des Weinens zu begleiten, statt die Lösung beim Kind zu suchen.

  • Deine Selbstanbindung macht Dich zu einem „Leuchtturm“ für Dein Kind und erleichtert Dir gleichzeitig das Lesen und die Beantwortung seiner Bedürfnisse.

  • Du lernst, mit den verarbeitenden Gesprächen und körperorientierten Mitteln, gemeinsam mit deinem Baby/Kleinkind/Kind aus dem angespannten Kreislauf auszusteigen.

Wann kann die EEH eingesetzt werden?

Baby / Mama innig

Wenn Dein Baby

  • sich schwer trösten lässt,

  • abwesend wirkt oder übererregt,

  • viel weint, wenig schläft

  • oder Probleme hat, bei der

  • Nahrungsaufnahme.

Wenn Du ein traumatisierendes Geburtserlebnis hattest

  • womit du dich innerlich immer noch alleine und überfordert fühlst

  • bei Erschöpfung

  • Unsicherheit

  • bei Überregung

  • überwältigenden Gefühlen wie Wut, Aggression oder Depression.

 

frau depression schwangerschaft

Wenn Du schwanger bist und

  • den Kontakt zu Deinem ungeborenen Kind vertiefen willst,

  • Dich mit Deinem Baby auf die Geburt vorbereiten möchtest

  • Angst hast vor der Geburt

  • wenn Du mit beslastenden Stress- und Angstsituationen überfordert bist

  • durch vergangene Geburtserfahrungen vorbelastet bist

  • zur Risikogruppe gehörst

Bei emotionellen Krisen von Seiten des Kindes kann es zu stundenlangen untröstlichen Schreien und Unzufriedenheit kommen.
Es zeigt Desinteresse an der Welt, so dass der kindliche Körper gespannt und steif wird und es den Blickkontakt vermeidet.
Als Eltern steht ihr dieser Krise vielleicht ohnmächtig gegenüber, fühlt euch verzweifelt und hilflos.
Besonders der Verlust des emotionellen Kontaktes zum Kind ist schmerzhaft und ihr fühlt euch vielleicht
gereizt, körperlich verspannt, habt unter Umständen Schlafstörungen und Erschöpfungszustände.

Methoden und Werkzeuge der EEH

Auftretende Körperverspannungen und dem Verlust der Bindungsbereitschaft sind
untrennbaren verwoben. Deshalb arbeiten wir mit effektiven körperorientierten Methoden:

  • gezielte Gespräche,

  • Visualisierungen

  • Halt gebende Berührungen

  • Entspannungsverfahren

  • Achtsamkeit

  • Atemarbeit

  • Verlangsamung

  • und körperorientierte Anleitungen, die Dich unterstützen, Deine Selbstanbindung zu finden

Die achtsame Selbstverbindung zu Deinem Körper ist eine wichtige Voraussetzung dafür, die Bedürfnisse und Gefühle Deines Kindes besser zu verstehen und beantworten zu können.

Die EEh hat ihre Wurzeln in der körperorientierten Psychotherapie sowie den Erkenntnissen der modernen Gehirn-, Trauma und Bindungsforschung.
Auf dieser Grundlage wurde die Emotionelle Erste Hilfe in den 90er Jahren von dem Bremer Körperpsychotherapeuten Thomas Harms entwickelt.
Die EEH will den Kreislauf aus Angst, Anspannung und Verunsicherungfrühzeitig durchbrechen.Dazu werden körperliche Methoden eingesetzt, um den Kontakt- und die Beziehungsfähigkeit der Elternund Kinder zu verbessern und zu fördern.
Im Zentrum der EEH steht – von Anfang an –  die Bewahrung und nachhaltige Unterstützung der emotionalen Bindung zwischen Eltern und ihren un- und neugeborenen Kindern.
Der Kontakt zum Herzen ist der wichtigste Motor, um die Bindungskräfte zu stärken.

Wie und wo arbeiten wir?

Wir arbeiten in meiner Praxis ( Hütten 112, 20255 Hamburg ), bei Dir zu hause oder per Zoom. Nach einem kostenlosen Orientierungsgespräch per Telefon
planen wir unser erstes Treffen zu kennenlernen. Das Setting ist gemütlich, damit Du Dich mit Deinem Baby  entspannen kannst – auf einer großen Matratze mit viel Kissen, Decken und in bequemer Kleidung. Wir arbeiten ressoucenorientiert, auf Augenhöhe und ganz zu Deiner Zeit.
Es gibt Raum für jedes Gefühl, was sich zeigt  – es gibt kein Richtg oder Falsch.

Ich empfehle einen Block aus mehreren Sitzungen, um aus alten Kreisläufen auszusteigen und die neue Selbstanbindung zu verinnerlichen. Manchmal reicht schon eine Sitzung zur neuen Orientierung.
Sitzung ca. 90 min 80.- €/ ermäßigt 40.-€

Mehr Informationen

zur Emotionellen Ersten Hilfe, Thomas Harms

emotionelle-erste-hilfe.org

Beispiel einer zusätzlich untestützenden Methode, die mir sehr ans Herz gewachsen ist

Die HERZARBEIT – eine Arbeit mit inneren Bildern. Sie bietet eine wunderbare Methode zur Vertiefung der Selbstanbindung.
Sie schenkt Dir eine neue Erfahrung und wird verankert im gegenwärtigen Erlebensraum.
Durch ein Training dieser Sichtweise, die sich auch im Körper erfühlen lasst, entstehen positive Veränderungen,
Entspannung und Stärkung ohne Druck und Anstrengung.
Entscheidungen können leicher gefällt werden. Du gewinnst sicherheit in Dir und kommst in Deine Mitte.

Anja Mattner IconAnja Mattner

Hütten 112, Hamburg

4,8 12 Rezensionen

  • Avatar Nadja Gregorec ★★★★★ vor einem Monat
    Absolut empfehlenswert! Anja Mattner macht einen tollen Job und jede Yoga Einheit ist ein wunderbares Erlebnis für Anfänger wie Fortgeschrittene. Fachlich und menschlich zauberhaft!
  • Avatar Petra Klein ★★★★★ vor einem Monat
    Wirklich etwas Besonderes! Anja gestaltet ihre Yogastunden mit Frische, Musik, Gesang und Powermassagen so außergewöhnlich - eine tolle Erfahrung und eine Empfehlung für alt und jung, sportlich und gemütlich, yogaerfahren und Neulinge.
  • Avatar Ann-Kristin Behrens ★★★★★ vor einem Monat
    Ich bin so dankbar und froh, Anja über die Elternschule Eimsbüttel kennengelernt zu haben. Nicht nur die Spielstunde mit viel Tanz und Musik haben uns begeistert, sondern sie hat uns auch besonders durch unsere Treffen zum EEH so viel unterstützt. Die Bindung zu meiner Tochter ist noch viel intensiver … Mehr geworden und ich kann mich auch in schwierigen Situation viel besser entspannen. Anja ist so ein herzlicher Mensch, der mit viel Geduld und Empathie eine angenehme und wohlige Atmosphäre schaffen kann. Vielen lieben Dank Anja 🙏🏼💜
  • Avatar E C ★★★★★ vor einem Monat
    Yoga, Massagen, Gesang, alles mit Wärme nd Professionalität. Ich bin einfach dankbar sie zu kennen ❤️
  • Avatar Katharina Höfel ★★★★★ vor einem Monat
    Kindersingen vor einigen Jahren wie Yoga heute - einfach wohltuend!

herzverbunden

Emotionelle Erste Hilfe

Kontakt