0151-24 06 38 97 anjamattner@me.com

Herzverbunden -musikalische Babygruppe

Auf spielerische Weise gemeinsam musizieren
– mit den ganz Kleinen

Mitreißend gestaltet, mit viel Spaß wecken wir den Sinn für Musik bei deinem Baby. Gleichzeitig schaffen wir einen Raum der Entspannung. Ganz in Ruhe begleite dich in deinen Körper und du erlebst, wie es sich anfühlt im Kontakt mit deinem Kind und gleichzeitig bei dir zu bleiben. Es entstehen wundervolle Momente und manchmal kullert so manche Träne vor Rührung, Freude oder einfach durch Loslassen von Anspannung. Jedes Gefühl ist hier willkommen.

Komm zu einer meiner Baby Gruppen
in Hamburg in der Elternschule Eimsbüttel.:
MUSIK &STILLE

 

Babys lieben es, in anregender Musik »gebadet« zu werden, dazu auf dem Arm der Eltern zu tanzen, Liedern zu lauschen und erste Erfahrungen mit Instrumenten wie Rasseln, Klangstäben und Trommeln zu machen. Forschungen bestätigen inzwischen den positiven Einfluss des Musizierens auf die ganzheitliche Entwicklung des Kindes – auf die musikalische Begabung, das Sozialverhalten und die Intelligenz. Wir lassen Tücher als Schmetterlinge und Blätter im Nebel fliegen. Wir segeln mit dem großen Schwungtuch übers Meer und zum Wiegen spiele ich Schaukellieder auf meiner Gitarre.

Zusammen Singen – einfach schön!

Musik tut gut und Singen macht happy!!!

Die erste Begegnung mit Musik ist prägend für das weitere Leben und wird das Baby emotional und kognitiv, sensorisch und motorisch, sozial, stimmlich und verbal begleiten.
All diese musikalischen und sprachlichen Puzzlesteine saugen Babys wie Schwämme auf und speichern sie wie eine Art »Grund-Vokabular« ab.
Das Musikerleben ist in der Gruppe besonders intensiv, vielfältig und klangvoll, auch Mama kann ihre musikalischen Fähigkeiten wecken, auffrischen und erweitern!

Meine Musikstunde lädt Babys und euch Eltern zum musikalischen Spiel ein. Durch Lieder, Sprechverse und Bewegungsspiele können die Kinder zusammen mit euch die eigene Stimme und ihren Körper entdecken.
Auch hier lassen wir die Elemente der EEH (Emotionellen Ersten Hilfe) mit einfließen : die eigene Körperwahrnehmung, die Selbstanbindung und Kommunikation. „Spürst du dich selbst – spürst du dein Gegenüber“.

Nach aktiven Phasen leite ich in stille Phasen über, wo wir beobachten und Raum geben.
In diesem Raum schalten wir ein paar Gänge zurück in Entspannung und Langsamkeit.
Wir üben im Kontakt mit  Baby zu entspannen. Mit einfachen Atemübungen, kommt ihr in Verbindung mit eurem Inneren. Das Nervensystem fährt runter und der Raum wird friedlich. Durch die Anleitung einfacher Dehnungsübungen könnt ihr euch von Spannungen befreien, tiefer atmen und richtig runterfahren. Das alles in voller Präsenz in Verbindung mit deinem Kind. Kommt und probiert es aus!
Entstressen mit Musik und happy nach hause gehen.

Musikalisches Repertoire und Ideen

für den Alltag mit Kind – auch schon für die Allerkleinsten.